Zweiter Sieg im zweiten Grand Prix für Sönke Rothenberger und Favourit

Bis vor kurzem noch war Sönke Rothenberger vor allem im Springsattel zu Hause. Der Reiter aus der hessischen Dressurfamilie kehrte nach einer erfolgreichen Pony-Zeit im Viereck diesem den Rücken und war fortan für einige Jahre im Wettkampf im Parcours zu sehen. Doch seit diesem Jahr ist der 19-jährige auch wieder in der Dressur anzutreffen – und wie! Mit Cosmo wurde er Mannschaftseuropameister und gewann Einzelbronze. Und die Erfolgsstory geht weiter: Mit Favourit, dem früheren Pferd der schwedischen Spitzenreiterin Tinne Vilhelmson-Silfven, das 2013 nach Deutschland wechselte und dann für Sönkes Schwester Sanneke den Weg in den Grand Prix ebnete, ritt er vergangene Woche im niederländischen Emmeloord seinen ersten Grand Prix – und siegte auf Anhieb! Und an diesem Wochenende stand der zweite Grand Prix an, auf einem nationalen Turnier in Kranichstein – und wieder steht die “1” vorne dran. Mit 73,560 Prozent siegte Rothenberger vor Thomas Wagner mit Amoricello und Hubertus Schmidt, der Platz drei bis fünf belegte (mit Sammy Deluxe, Florenciano und Imperio). Hut ab!