Achtjähriger Hengst für Hans Peter Minderhoud

Der niederländische Dressurreiter Hans Peter Minderhoud hat ein neues Talent im Stall, und zwar den achtjährigen KWPN Hengst Ferdeaux v. Bordeaux/Ferro. Züchter G. van Esterik ist auch der Besitzer zusammen mit Joop van Uytert. Bislang wurde der Hengst von Kirsten Brouwer trainiert. 2015 war er Zehnter bei der WM der Jungen Dressurpferde sowie Zweiter im […]

» weiterlesen
Gregory Wathelet & Coree

Wathelets Risiko zahlt sich im Grand Prix von Shanghai aus

Der belgische Springreiter Gregory Wathelet und seine zwölfjährige Westfalen Stute Coree waren im Longines Global Champions Tour Grand Prix von Shanghai das Nonplusultra. Die beiden setzten sich in dem Stechen von zwölf Teilnehmern durch, und zwar relativ zu Beginn. In Formel 1-Manier bewältigten die beiden den Parcours und waren am Ende stolze 1,69 Sekunden schneller […]

» weiterlesen

Apollo Van de Wendi Kurt Hoeve geht aus dem Sport

Das Olympiapferd des Italiener Stefano Brecciaroli, Apollo Van de Wendi Kurt Hoeve, wird aus dem Sport verabschiedet. Der 18-jährige Wallach soll während des Nationenpreisturniers in Vairano am 22. April eine Abschiedszeremonie bekommen. Der Polidiktus Van De Helle-Sohn war mit seinem Reiter bei 25 internationalen Starts 19 Mal in den Top 10. Als gutes Dressurpferd machte […]

» weiterlesen
Beezie Madden & Breitling LS

Weltcup-Finale Paris: Madden zieht es bis zum Ende durch

Die US-Reiterin Beezie Madden ließ an diesem Wochenende in Paris keine Fragen aufkommen. Sie siegte mit Breitling LS, jenem zwölfjährigen Quintero-Nachkommen, in der ersten Finalprüfung, der zweiten Finalprüfung und machte über die dritte Runde den Sieg perfekt. Zwar hatte sie im zweiten Umlauf einen Fehler, doch der Vorsprung erlaubte diesen. Mit vier Punkten siegte die […]

» weiterlesen
Sandra Auffarth & Landlord

Sandra Auffarth ist die neue Berufsreiter-Championesse

Sandra Auffarth aus Ganderkesee kann nicht nur im Busch erfolgreich reiten. Die Vielseitigkeits-Weltmeisterin siegte nun in Bade Oeynhausen im Finale des Deutschen Championats der Berufsreiter mit Pferdewechsel. Sie sicherte sich damit Gold vor Leonie Jonigkeit und Mathis Schwentker. Ihr Pferd Landlord landete allerdings nur auf dem Bronzerang. Hier ging der Sieg an Louis Vuitoon , […]

» weiterlesen
Isabell Werth & Weihegold OLD

Am Ende führt kein Weg an Werth vorbei

Es war eine große Überraschung, als gestern im Grand Prix beim FEI Weltcup-Finale Laura Graves mit Verdades die Weltranglisten-Erste Isabell Werth mit drei Prozent Abstand auf Rang zwei verbannte. Doch in der Kür und damit in der Entscheidung war Isabell Werth dann doch nicht zu stoppen. Die Deutsche spielte ihre Kür-Qualitäten und Schwierigkeiten mit Weihegold […]

» weiterlesen
Beezie Madden & Breitling LS

Weltcup-Finale: Madden will es wirklich wissen

Beezie Madden scheint niemand stoppen zu können in Paris beim FEI Weltcup-Finale. Nach der ersten Qualifikation konnte sie nun auch mit Breitling LS v. Quintero die zweite Qualifikation im Stechen für sich entscheiden. 2013 hatte die US-Amazone schon mal in Göteborg die Trophäe mit nach Hause genommen, nun sieht es so aus, als könnte ihr […]

» weiterlesen
Laura Graves & Verdades

Überraschend klar: Laura Graves gewinnt Grand Prix in Paris

Schon im vergangenen Jahr machte die US-Amerikanerin Isabell Werth, der Nummer eins der Welt, eine Ansage und wollte die Konkurrentin aus Deutschland angreifen. Doch Isabell Werth hielt in Las Vegas dem Druck stand. Nun, in Paris, sieht es nach danach aus, als könnte die US-Amazone das Rennen machen. Im Grand Prix siegte sie ganz deutlich […]

» weiterlesen

Ingrid Klimke baut auf Hale Bob für Weltreiterspiele

Ingrid Klimke hat in diesem Jahr für die Weltreiterspiele nur ein As im Ärmel. Wie sie nun veröffentlichte, fällt die Weiss Düne, die 2016 Weltmeisterin bei den siebenjährigen Buschpferden würde, verletzungsbedingt aus. SAP Escada FRH wurde im vergangenen Jahr bereits aus dem Sport verabschiedet. Insofern kommt nur Hale Bob in Frage. Der startet an diesem […]

» weiterlesen
Kevin Staut & Reveur de Hurtebise

Reveur de Hurtebise war in Paris zum letzten Mal am Start

Sicherlich die richtige Entscheidung: Nachdem Reveur de Hurtebise gestern unter dem Franzosen Kevin Staut in der ersten Finalprüfung des Weltcup-Finals in Paris den Parcours mit 20 Strafpunkten beendete, wurde nun die Entscheidung getroffen, dass der Kashmir van Schuttershof nicht mehr im Sport gehen wird. Der Besitzer und sein Reiter haben für das 17-jährige Olympiapferd den […]

» weiterlesen
Seite 1123...