Helen Langehanenberg ist der Konkurrenz eine Länge voraus

Für die Weltreiterspiele in Tryon wurde Helen Langehanenberg mit Damsey FRH nicht berücksichtigt. Doch nun greift sie im Weltcup wieder an. Mit dem Hannoveraner Hengst Damsey FRH siegte sie im Grand Prix von Helsinki mit 75,652 Prozent. Sie verwies die Schwedin Tinne Vilhelmson Silfvén mit dem 16-jährigen Don Auriello v. Don Davidoff mit 74,065 Prozent […]

» weiterlesen

Philipp Weishaupt Sieger im Land Rover Grand Prix

Philipp Weishaupt hat in Helsinki am Tag vor dem Weltcup-Springen mit seiner elfjährigen Selle Francais Stute Asathir den Land Rover Grand Prix gewonnen. Im Stechen musste er es mit fünf Konkurrenten aufnehmen und verwies den Niederländer Maikel van der Vleuten mit der zehnjährigen KWPN Stute Dana Blue v. Mr. Blue an die zweite Stelle. Der […]

» weiterlesen
Jorinde Verwimp & Tiamo

Jorinde Verwimp nach Reitunfall im Krankenhaus

Die belgische Olympiareiterin Jorinde Verwimp befindet sich nach einem Reitunfall derzeit im Krankenhaus. Laut eurodressage.com ist Verwimp gestern von einem Kundenpferd gestürzt, als sich dieses erschreckte und selbst stolperte. Die Reiterin hat bei dem Sturz das Bewusstsein dabei verloren. Kurzzeitig war Verwimp im Koma, ist mittlerweile aber wieder bei Bewusstsein. Die Dressurreiterin erinnert sich an […]

» weiterlesen

Laura Kraut mit neuem Pferd im Stall

Die niederländische Meisterin der Jungen Reiter, Megan Laseur, hat ihr Meisterpferd Cleopatra an die US-Reiterin Laura Kraut abgegeben. Die junge Niederländerin hatte mit der Quick Star-Tochter von Alan Wade bereits den Sprung auf 1,50 m-Niveau geschafft und platzierte sich in in Zwei- und Drei-Sterne-Grand Prix international. Nun also wird die achtjährige KWPN Stute mit der […]

» weiterlesen
Lyndal & Patrik Kittel

Lyndal Oatley und Patrik Kittel sind Eltern

Die australische Dressurreiterin Lyndal Oatley und ihr Mann Patrik Kittel, schwedischer Dressurreiter, sind Eltern geworden. Lyndal hat ihr erstes Kind – Emilia – zur Welt gebracht. “Wir sind alle so glücklich”, schreibt Patrik auf Facebook. “Es fühlt sich unreal an, unglaublich, aber so unglaublich gut. Ich weine vor Glück über die Liebe zu Lyndal und […]

» weiterlesen

Carl Hesters Liebling II lebt nicht mehr

Das einstige Spitzenpferd des britischen Dressurreiters Carl Hester ist im Alter von 21 Jahren verstorben. Der Holsteiner Wallach, der 2007 mit Anna Ross Davies im internationalen Sport auftauchte und mit ihr an der EM 2007 teilnahm, wurde 2008 an Carl Hester verkauft. Er wann mit Liebling 2009 Teamsilber bei der EM. Ein Jahr später wurde […]

» weiterlesen

Philippaerts Icos bei Denis Lynch zum Verkauf

Der zehnjährige BWP Wallach Icos v. Cicero Z van Paemel, der bislang von Olivier Philippaerts geritten wurde, soll verkauft werden. Deswegen ist er aktuell im Stall des Iren Denis Lynch, der den Wallach an diesem Wochenende testen wird. Philippaerts war auf 1,60 m-Niveau mit Icos unterwegs, wo die beiden gute Top 10-Platzierungen abrufen konnten.

» weiterlesen

Uccello de Will von Pedro Veniss zu Simon Delestre

Der zehnjährige Selle Francais Wallach Uccello de Will wird nach einer guten Saison mit Pedro Veniss zum Franzosen Simon Delestre wechseln. Mit Veniss kam der Wallach auf höchstem Niveau an, soll aber nun noch weiter voran gebracht werden. Der letzte Auftritt des Brasilianers mit Uccello de Will war beim CHIO in Aachen. Quelle: studforlife.com

» weiterlesen
Belgien

Belgien, das Team, das sich nie aufgibt, gewinnt in Barcelona

Es war ein toughes FEI Nationenpreisfinale in Barcelona. Die besten acht Teams aus der Vorqualifikation kämpften heute um den Finalsieg – und da gingen so einige Stangen zu Boden. Es war ein Auf und Ab für alle Teams – dafür hatte der spanische Parcoursdesigner Santiago Varela gesorgt. Am Ende siegten die Belgier, das Team von […]

» weiterlesen
Marcus Ehning & Comme il Faut

Barcelona: Marcus Ehning hält dem Druck stand

Marcus Ehning weiß, was es heißt, wenn es am Ende auf ihn ankommt. Und das zeigte er nun auch in Barcelona beim Longines FEI Nations Cup-Finale im Challenge Cup. Nachdem Philipp Weishaupt und die elfjährige Stute Asathir fehlerfrei blieben, allerdings Hansi Dreher mit Berlinda neun Fehlerpunkte kassierte sowie Maurice Tebbel mit Chacco’s Son fünf, war […]

» weiterlesen
Seite 1123...