Holger Wulschner & BSC Cavity

Oliva Nova: Wulschner unter spanischer Sonne der Beste

Bei der Mediterranean Equestrian Tour im spanischen Oliva Nova war der Mecklenburger Reiter Holger Wulschner (GER) mit dem Holsteiner Wallach BSC Cavity der Beste im Weltranglistenspringen. Dabei kam der Sieg für Wulschner ziemlich unerwartet: “Eigentlich ist er hauptsächlich für etwas Konditionstraining mit.” Wulschner, der aus Groß Viegeln 2.670 km anreiste und mit Ehefrau Astrid und neun Pferden kam, hat mit seinem Spitzenpferd vor allem vor, ihn in Gang zu halten. “Das haben wir uns hier für ihn vorgenommen, der muss gar nicht so viele Springen gehen. Er soll einfach nur die Ausdauer verbessern.” Platz zwei in dem Weltranglistenspringen ging an den Belgier Constant van Paesschen mit Compadre van de Helle, Dritter wurde der Niederländer Johnny Pals mit Vignet.

Foto: Hervé Bonnaud