Nayel Nassar & Lordan

Weltcup-Springen in Wellington geht an Nayel Nassar

Seit sechs Jahren sind sie eine Kombination: der Ägypter Nayel Nassar und Lordan. Diese Partnerschaft spielte sich nun im Weltcup-Springen von Wellington aus, in dem die beiden den Sieg vor Laura Kraut (USA) mit Zeremonie und Sergio Alvarez Moyà (ESP) mit Arrayan holten. “Ich fand die erste Runde echt schwer, als ich sie abgegangen bin”, so Nassar anschließend. “Eigentlich wollte ich an der ein oder anderen STelle in paar extra Galoppsprünge machen, aber als ich Lauren vor mir gesehen habe mit ihrem kleinen Pferd und sie überall direkte Wege genommen haben, habe ich meinen Plan im Einritt noch mal geändert.”

Der Ägypter rechnet sich für das Weltcup-Finale in Omaha gute Chancen aus: “Ich denke, dass Lordan in der Halle besser ist. Großé Sprünge aus der Ecke raus sind kein Problem für ihn und ich habe gehört, dass die Halle in Omaha nicht zu klein ist. Er wird richtig groß unter Licht und wird zu diesem Anlass noch mal wachsen.”

Photo: FEI/ Debra Jamroz