Valentina Truppa schwer verletzt im Krankenhaus

Die italienische Spitzenreiterin Valentina Truppa ist gestern schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert worden. Beim CDI in Arezzo wollte sie mit einem siebenjährigen Nachwuchspferd in der Inter I starten. Als sie ins Viereck einreiten wollte, erschreckte sich ihr Pferd, drehte sich, verlor dabei die Balance, stürzte und begrub dabei die Reiterin unter sich, wie eurodressage.com meldet. Die 29-Jährige war sofort bewusstlos und wurde mit dem Hubschrauber nach San Donato ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten medizinischen Behandlungen wurde sie nach Siena in die Policlinico Santa Maria della Scotte überwiesen. Trotz Tragen eines Helms soll Truppa schwere Kopfverletzungen erlitten haben. Wie auf der Facebook-Seite der Reiterin zu lesen ist, ist der Zustand der Reiterin nicht lebensbedrohlich, aber ernst.

Gute Besserung!