Valentina Truppa könnte morgen aus Koma geholt werden

Nachdem die italienische Dressurreiterin Valentina Truppa gestern in Arezzo mit einem Nachwuchspferd gestürzt war, hat nun die Familie eine Meldung herausgegeben. Die 29-Jährige wird nachwievor pharmakologisch sediert, doch ist stabil. Sollte der Zustand so bleiben, könnte bei Truppa morgen der Aufwachprozess eingeleitet werden. Neurologisch meldet der Arzt keine Auffälligkeiten.