Ukraine soll in Lier im Special manipuliert haben

Der Ukraine wird nationales Richten vorgeworfen. Die FEI hat das Drei-Sterne-Turnier in Lier in Belgien im Nachhinein untersucht und dabei festgestellt, dass die ukrainische Dressurreiterin Inna Logutenkova von zwei ukrainischen Richtern im Special am 2. März auffallend gut bewertet wurde. Infolge dessen hat das FEI Dressur Komitee mit der Unterstützung des Executive Boards die Ergebnisse des Specials aus der Olympia-Ranking-Wertung raus genommen.

Generalsekretärin Sabrina Ibáñez: “Das war ein deutliches Beispiel für nationales Richten und die FEI nimmt das sehr ernst. Die FEI hat die Pflicht, angemessene Maßnahmen bei nationalem Richten zu ergreifen.”

Die betroffene Reiterin allerdings hatte sich trotz des hohen Ergebnisses nicht für die Olympischen Spiele qualifiziert.