Überraschende Nominierung: Broderick vertritt Irland

Schon im Vorfeld zur Nominierung des irischen Einzelreiters für die Olympischen Spiele in Rio gab es Diskussionen, wen der Equipechef Robert Splaine wohl schicken würde. Bertram Allen war es, der den Platz für die irische Nation aufgrund seiner Leistungen sicherte. Im Internet kursierten Gerüchte, dass – wie in London – Cian O’Connor den Platz bekommen würde. Doch nun ist es jemand ganz anderes: Greg Broderick und MSH Going Global werden die irischen Farben in Rio vertreten. Reserven sind Bertram Allen, Denis Lynch und Cian O’Connor. Robert Splaine erklärte, dass es eine schwierige Entscheidung gewesen sei, aber das Paar in einer Top-Form. Vergangenes Wochenende waren Broderick und Going Global im siegreichen Nationenpreisteam das Paar, das doppelnull ging. Im anschließenden Großen Preis belegten sie Rang vier.

Der 31-jährige Greg Broderick belegt derzeit Rang 252 der FEI-Weltrangliste, Bertram Allen ist Zehnter. Denis Lynch behauptet sich auf Rang 32, Cian O’Connor auf der 58. Die Enttäuschung bei Bertram Allen dürfte groß sein.