AachenMünchener Tribüne

Traditionssponsor AachenMünchener steigt beim CHIO Aachen aus

Die AachenMünchener, eine Versicherungsgruppe im Besitz der Generali Deutschland Holding AG, wird in Aachen in den nächsten Jahren Stellen abbauen, 100, heißt es in der heutigen Aachener Zeitung. Dies wird sich wohl auch auf das Sponsoring beim CHIO Aachen auswirken. Der langjährige Hauptsponsor, einer der ältesten Weggefährten des Weltfests des Pferdesports, dessen Name auch die Gegentribüne des Springstadions trägt, wird wohl als Hauptsponsor beim Turnier aussteigen, heißt es in der Zeitung. Der Drei-Jahres-Vertrag, der 2016 endet, soll nicht weiter fortgeführt werden. Vorstandschef Christoph Schmallenbach erklärte gegenüber der Aachener Zeitung, dass die Werbeflächen beim CHIO eher für Unternehmen geeignet seien, die europa- und weltweit unterwegs seien. CHIO-Pressesprecher Niels Knipperts merkte demgegenüber in der Zeitung an, dass es klar sei, dass es bei einem Turnier mit so langer Tradition natürlicherweise auch mal Änderungen im Sponsoring geben würde. Diese müssten sie auffangen.

Foto: M.Strauch/CHIO Aachen