Spanisches Teampferd in die USA verkauft

Der spanische Dressurreiter Severo Jurado Lopez’ wird künftig auf sein Championatspferd Deep Impact verzichten müssen. Der Hannoveraner Wallach, der im Besitz von Andreas Helgstrand stand, wurde an Charlotte Jorst in die USA verkauft. Die geübrtige Dänin hat in der Vergangenheit schon häufiger bei Andreas Helgstrand Pferde gekauft. Der 15-jährige De Niro-Sohn war einst von Helgstrand als Geburtstagsgeschenk zum 40. für seine Frau gekauft worden, die ihn allerdings nie vorstellte. Damals war er in Ungarn bei Robert Acs, zuvor wurde er von Fiona Bigwood und Anders Dahl geritten.

Weil Marianne Helgstrand Deep Impact nie vorstellte, übernahm Severo Jurado Lopez den Beritt. Er war mit ihm in Göteborg bei der EM im Team und Zwölfter in der Kür im Einzel, ebenso nahm er in diesem Jahr bei der WM in Tryon teil.

Quelle: eurodressage.com