Simon Delestre jubelt im Großen Preis von Amsterdam

Der Große Preis von Amsterdam geht in diesem Jahr nach Frankreich: Simon Delestre und der 14-jährige Selle Francais Wallach Hermes Ryan maßen sich im Stechen mit sechs weiteren Teilnehmern, die im Umlauf fehlerfrei geblieben waren, und hatten am Ende die Nase vorn. Über eine Sekunde galoppierte das Paar schneller über die Ziellinie als der DEutsche Daniel Deußer mit der zehnjährigen BWP Stute Jasmien vd Bisschop v. Larino. Rolf-Göran Bengtsson sprang mit dem elfjährigen Oak Grove’s Carlyle, ein Sohn seines einstigen Ausnahmepferdes Casall, auf den dritten Podestplatz.