Simon Delestre

Simon Delestre ist wieder die Nummer eins der Welt

Der Franzose Simon Delestre hat wieder die Spitzenposition im Longines Ranking eingenommen. Im März bereits hatte Delestre den ersten Platz eingenommen, damals von Scott Brash, der elf Monate in Folge die Spitzenposition innehatte. Dann folgte der US-Amerikaner McLain Ward, der nun auf Rang drei hinter Christian Ahlmann aus Deutschland fällt.
31 Tage vor den Olympischen Spielen ist Simon Delestre mit zwei Pferden auf der Longlist für Rio – mit Qlassic Bois Margot und Ryan des Hayettes.
Foto: FEI/Arnd Bronkhorst