Schweizer Nachwuchs wird auf allen Ebenen gefördert

Positive Nachrichten gibt es für die Schweizer Nachwuchs-Springreiter – in den kommenden drei Jahren erhalten sie ein Förderprojekt durch die Familie Straumann aus Riehen. Eingerichtet wird die “Swiss Youth Jumping Academy” für Pony, Children und Junioren. Die Nachwuchstalente sollen auf allen Ebenen gefördert werden, reiterlich, aber auch theoretisch. Dezentrale Trainings mit spezialisierten Trainern, auch aus der Dressur, sind geplant, Videoanalysen, um den Lernprozess zu optimieren, aber auch mentales Training. Teambildung, Physiologie, Bewegungslehre, ebenso wie Anti-Doping, Ethik, Tierschutz und Medientraining sollen ebenso über diverse Veranstaltungen auf dem Programm stehen. Personelle und finanzielle Unterstützung soll bei nationalen und internationalen Turnieren erfolgen, damit die Reiter möglichst gut international Anschluss halten.

Das Programm soll nicht nur den Kaderreitern zugute kommen, sondern auch aufstrebende Reiter können davon profitieren, wenn die Equipenchefs sie berücksichtigen.