Tinne Vilhelmson & Don Auriello

Schweden macht Heimsieg beim Nationenpreis in Falsterbo perfekt

Tinne Vilhelmson-Silfven durfte gleich doppelt feiern an diesem Wochenende: Sie hatte Geburtstag und sie führte die schwedische Mannschaft zum Nationenpreissieg in Falsterbo. Mit Don Auriello trug sie mit ihren 82,200 Prozent in der Kür entscheidend zum Gesamtsieg bei. Doch auch Patrik Kittel und Deja kamen auf starke 81,250 Prozent. Beeindruckend allerdings war auch das Debüt der 27-Jährigen Emilie Nyrerod mit Miata, die zwei Mal deutlich die 70 Prozent-Marke knackte. Der schwedische Equipechef Bo Jena freute sich: “Ich bin so stolz auf mein Team. Sie haben einen tollen Job gemacht – und vor allem freue ich mich für Emelie, die neu im Team auf diesem Niveau ist sowohl im Grand Prix als auch im Special überzeugt hat.”

Mit insgesamt 77,068 Prozent siegte das schwedische Team in aller Deutlichkeit vor den Niederlanden mit 71,511 Prozent und Deutschland mit 71,268 Prozent.

Foto: LOTTAPICTURES