Madrid in Motion

Prague Super Cup: Madrid in Motion sind die Super-Champions

Die ersten Global Champions League Super Cup Champions heißen Madrid In Motion. In einer sportlich dramatischen Prüfung setzte sich das Team, das aus Marc Houtzager mit Sterrehof’s Calimero (4/1), Maikel van der Vleuten mit Verdi TN (0/1) sowie Eduardo Alvarez Aznar mit Rokfeller de Pleville Bois Margot (4/1) bestand, mit insgesamt 11 Punkten souverän in zwei Umläufen durch. Für den Sieg gab es in der mit 6,4 Millionen Euro dotierten Prüfung für Madrid in Motion 2,74 Millionen Euro.

Valkenswaard United wurde mit 17 Punkten Zweiter, Paris Panthers mit 26 Punkten Dritter. Bereits im ersten Umlauf schieden die London Knights aus, völlig überraschend, als Ben Mahers Explosion W, der die gesamte Saison erfolgreich sprang, zwei Mal an einem Hindernis vorbeilief. Auch das Team der Montreal Diamonds war bereits im ersten Umlauf gesprengt, als Jos Verlooys Igor am letzten Hindernis in die Eisen ging.

Der Mitbegründer der Global Champions League, Jan Tops, verkündete, in 2019 auf 20 Stationen vor den GC Pragque Playoffs zu erhöhen und zog Bilanz: “Wir hatten ein perfektes Event. Vor zwei Jahren haben wir noch nicht mal davon geträumt.”

Photo: GCL/Stefano Grasso