Dopingverdacht bei Sanne Thijssens totem Pferd Sara Galotiere

Oha, im Nachgang zum Tod des Pferdes Sara Galotiere in Liverpool, geritten von der Niederländerin Sanne Thijssen, kommt es zu heftigen Vorwürfen und Spekulationen: Das Pferd soll laut der FEI nicht erlaubte Medikamente im Körper gehabt habe, Schmerz- und Narkosemittel. Gegenüber horses.nl sagte nun Vater Leon Thijssen, dass nun der Verdacht entstehen könne, dass erst […]

» weiterlesen
Jerome Guery & Grand Cru van de Rozenberg

Guery künftig ohne sein Spitzenpferd

Gestern erst konnten wir vermelden, dass der Belgier Jérome Guery einen Neuzugang in seinem Stall hat, doch der wird nicht so schnell seinen Verlust kompensieren: Grand Cru van de Rozenberg, sein Olympiapferd, ist künftig unter der Spanierin Pilar Lucrecia Cordon unterwegs. Der Belgische Warmblutwallach war zuletzt hoch erfolgreich mit Guery im Weltcup von Zürich unterwegs. […]

» weiterlesen

Jerome Guery wird neues Pferd anvertraut

Der belgische Springreiter Jerome Guery ist künfig mit dem KWPN Hengst El Salvador unterwegs – dank des Besitzers Luc Tilleman. Der hatte eine Hälfte an dem Vigaro-Sohn im vergangenen Jahr erworben, die andere Hälfte gehört der Familie Vanderbosch in Holland. Damals wechselte das Pferd im Beritt von Annelies Vorsselmans zu Frédéric Vernaet. Nun hat sein […]

» weiterlesen
Patrice Delaveau & Aquila HDC

Delaveau verhindert Grand Slam-Chance von Deußer

Nach seinem Sieg in Paris hätte Daniel Deußer an diesem Wochenende den Longines Grand Prix von Hong Kong gewinnen müssen, um weiter im Rennen um den Indoor-Grand Slam zu bleiben. Mit Cornet D’Amour hatte er wieder sein Spitzenpferd am Start und am Ende fehlte nicht viel und der Deutsche hätte seine Chance tatsächlich gewahrt. Er […]

» weiterlesen
Daniel Bluman & Ladriano Z

Erster Fünf-Sterne-Grand Prix in Wellington geht an Daniel Bluman

Die Winter-Tour in Wellington ist im vollen Gange und nun hat auch der erste Fünf-Sterne-Grand Prix seinen Sieger: Der heißt Daniel Bluman, reitet seit Kurzem für Israel, und war mit Ladriano Z in dem mit 384.000 US Dollar ausgezeichneten Großen Preis der Beste. Vorgelegt hatte der Schweizer Beat Mändli mit der zehnjährigen KWPN Stute Dsarie […]

» weiterlesen
Penelope Leprevost & Vagabond de la Pomme

Pénélope Leprevost verliert ihre besten Pferde

Geneviève und Dominique Mégret vom Gestüt Haras de Clarbec haben in einer Pressemitteilung das Ende ihrer Zusammenarbeit mit Pénélope Leprevost bekannt gegeben. Persönliche Differenzen haben zu dem Ende geführt, das aber in Übereinstimmung zwischen der Reiterin, dem Gestüt und dem französischen Verband getroffen wurde. Gleichzeitig betonte Haras de Clarbec, welch große Erfolge man mit der […]

» weiterlesen

Desperados steht vor seinem Comeback

Gegenüber eurodressage.com hat Kristina Böring-Sprehe geäußert, dass sich hier Hannoveraner Hengst Desperados wieder voll im Training befindet und er topfit sei. Ein mögliches Comeback könnte das Turnier in Dortmund sein, doch die Reiteirn möchte sich noch nicht festlegen. Der 17-jährige De Niro-Sohn war nach seiner fast einjährigen Verletzungsauszeit erstmals am Wochenende in Vechta bei der […]

» weiterlesen

Edwin Smits verliert seine Spitzenpferde an Tina Deuerer

Der Schweizer Springreiter Edwin Smits hat einen herben Verlust auszugleichen: Erst wurde Rouge Pierreville in die USA verkauft, nun wechseln auch seine zwei Pferde Pikelot, ein zehnjähriger Schweizer Hengst, und Barcelona, eine elfjährige Schweizer Stute , den Besitz – die beiden sind künftig in Baden-Württemberg in Deutschland mit Tina Deuerer unterwegs. Gegenüber der Schweizer Pferdewoche […]

» weiterlesen

Neue Kader-Paare in den Niederlanden

Der KNSH hat Veränderungen in den Kadern der drei Olympiadisziplinen bekannt gegeben. So ist die Dressurreiterin Emmelie Scholtens nach dem Jumping Amsterdam in den Olympiakader berufen worden. Mit dem 13-jährigen Apache erreichte sie hier 73,196 Prozent und den siebten Platz – das berechtigte zum Eintritt in den höchsten Kader. Mit Zanardi, einem Schimmelhengst, holte Minderhoud […]

» weiterlesen

Chloe Reids Grand Prix-Pferd verstorben

Vergangene Woche war Chloe Reid noch in Wellington mit ihrem elfjährigen Darco-Sohn Codarco am Start, nun ist das Irische Sportpferd tot. Die US-Amazone schreibt bei Instagram: “Lieber Cody, der Tag, an dem ich das erste Mal auf dir saß, war der schlimmste Versuch, den ich je hatte. Ich war so unglaublich nervös und eingeschüchtert von […]

» weiterlesen
Seite 2123...