Laura Graves & Verdades

Laura Graves verabschiedet Verdades aus dem Sport

Es wird kein Comeback mehr geben: Das Weltcup-Finale von Göteborg im April 2019 war der letzte internationale Auftritt von Verdades, das der KWPN Wallach mit 87,179 Prozent auf dem Silberrang beendete. Nun hat sich die US-Reiterin Laura Graves entschieden, ihr Ausnahmepferd nicht mehr für die Olympischen Spiele zurückzubringen. Während des Global Dressage Festival verkündete Graves […]

» weiterlesen

Townends Burghley-Sieger Carousel Quest lebt nicht mehr

Der britische Vielseitigkeitsreiter Oliver Townend musste sich von seinem früheren Spitzenpferd Carousel Quest verabschieden. Im Alter von 25 Jahren wurde der Burghley-Sieger – ein irisches Sportpferd – von 2009 nach einem langen und glücklichen Ruhestand eingeschläfert. Oliver Townend schreibt bei Facebook, dass er “Quest” schon lange bewundert habe bevor er ihn in 2008 übernahm. Mit […]

» weiterlesen

Tschechien statt Ukraine bei Olympischen Spielen

Tschechien hat mehr als Grund zur Freude: Zum ersten Mal seit 1936 wird die Nation ein Springteam bei Olympischen Spielen haben. Tschechien übernimmt den Platz der Ukraine, die sich in Budapest qualifiziert hatten. Allerdings haben drei Mitglieder nicht die indiviudellen Anforderungen erfüllt. Nur Rene Tebbel und Saxo de la Cour wären startberechtigt. Um sich als […]

» weiterlesen
Lucia Le Jeune Vizzini & Cabalgaro Z

Philippe Le Jeune verkauft Cabalgaro Z nach Mexiko

Cabalgaro Z v. Calvados Z/Caucalis wurde von Philippe Le Jeune auf internationales Top-Niveau trainiert und von seiner Frau Lucia Le Jeune Vizzini (ITA) dort vorgestellt. Auf den großen Fünf-Sterne-Turnieren wie in Basel oder Aachen waren die beiden unterwegs und erzielten Top-Resultate in zahlreichen Grand Prix. Auf Vermittlung von Yuri Mansur hin wurde der elfjährige Zangersheide […]

» weiterlesen

Neues Nachwuchstalent für Emilie Conter

Die belgische Springreiterin Emilie Conter hat ein neues Talent unterm Sattel: Sie wird in Wellington beim Winter Equestrian Festival mit dem neunjährigen Zangersheide Wallach zu sehen sein. Der Nabab de Reve-Sohn wurde zunächst vom Italiener Lorenzo de Luca in den internationalen Sport gebracht. Dann übernahm Alexandre Sueur (FRA), zwischendurch die Deutsche Kendra Claricia Brinkop und […]

» weiterlesen

Moya mit neuem Pferd in Basel

Sergio Alvarez Moya wird das Auftaktturnier des Jahres in Basel dafür nutzen, um zu sehen, wie er mit der zehnjährigen Faye Blue im Parcours zurecht kommt. Die zehnjährige Tochter des Mr. Blue wurde einst von Moyas Landsmann Pablo Dominguez Pinon geritten, allerdings in Jungpferdeprüfungen. Danach trat sie international nicht mehr in Erscheinung. Wie Sergio Alvarez […]

» weiterlesen

Mögliches Olympiapferd für die USA

Der Schweder Peder Fredricson hat Cute S verkauft. Die SWB Stute v. Pessoa VDL wird künftig für die USA unterwegs sein und könnte dort Olympiapferd werden. Die elfjährige Stute wurde im vergangenen Jahr mit Fredricson Dritte im Falsterbo Derby und war zuletzt mit Stéphanie Holmen im Weltcup von Helsinki zu sehen. Danach gab es keinen […]

» weiterlesen
Gert-Jan Bruggink & Vampire

Gert-Jan Bruggink nach einjähriger Verletzungspause wieder im Sattel

Für Gert-Jan Bruggink fängt das neue Jahr definitiv besser an als das letzte: Vor einem Jahr nämlich stürzte er auf dem Gelände des eigenen Stalls Hett Ooosterbrook vom Pferd, als dieses einen kleinen Freudensprung machte. Der Aufprall war so unglücklich, dass sich der Niederländer einen schweren Oberschenkelbruch zuzog. Er wurde im Medizinischen Zentrum Twente operiert. […]

» weiterlesen
Wilton Porter & Caletto Cabana

Wilton Porter verkauft sein Spitzenpferd nach Katar

Der US-Reiter Wilton Porter hat sein bestes Pferd im Stall nach Katar verkauft: Caletto Cabana. Mit dem 13-jährigen Holsteiner Wallach siegte Porter Anfang 2019 im Nationenpreis in Wellington, zeigte dort eine Doppelnull-Runde. Neben vielen weiteren Top-Platzierungen wurde er Zweiter im Großen Preis von Donaueschingen und Sechster im Großen Preis von Samorin. Porter, der bei Jeroen […]

» weiterlesen
Martin Fuchs

Martin Fuchs ist die neue Weltranglisten-Nummer eins

Er hat darauf hingearbeitet, es war ein großer Traum von ihm und nun ist er wahrgeworden: Martin Fuchs, der amtierende Europameister, ist der Weltranglistenerste. Er löst damit seinen guten Freund und Landsmann Steve Guerdat ab, der den Spitzenplatz für ein Jahr inne hatte. Der 27-jährige Fuchs liegt mit 3.483 Punkten vorne – seit August war […]

» weiterlesen
Seite 2123...