Laura Graves & Verdades

Überraschend klar: Laura Graves gewinnt Grand Prix in Paris

Schon im vergangenen Jahr machte die US-Amerikanerin Isabell Werth, der Nummer eins der Welt, eine Ansage und wollte die Konkurrentin aus Deutschland angreifen. Doch Isabell Werth hielt in Las Vegas dem Druck stand. Nun, in Paris, sieht es nach danach aus, als könnte die US-Amazone das Rennen machen. Im Grand Prix siegte sie ganz deutlich […]

» weiterlesen

Ingrid Klimke baut auf Hale Bob für Weltreiterspiele

Ingrid Klimke hat in diesem Jahr für die Weltreiterspiele nur ein As im Ärmel. Wie sie nun veröffentlichte, fällt die Weiss Düne, die 2016 Weltmeisterin bei den siebenjährigen Buschpferden würde, verletzungsbedingt aus. SAP Escada FRH wurde im vergangenen Jahr bereits aus dem Sport verabschiedet. Insofern kommt nur Hale Bob in Frage. Der startet an diesem […]

» weiterlesen
Kevin Staut & Reveur de Hurtebise

Reveur de Hurtebise war in Paris zum letzten Mal am Start

Sicherlich die richtige Entscheidung: Nachdem Reveur de Hurtebise gestern unter dem Franzosen Kevin Staut in der ersten Finalprüfung des Weltcup-Finals in Paris den Parcours mit 20 Strafpunkten beendete, wurde nun die Entscheidung getroffen, dass der Kashmir van Schuttershof nicht mehr im Sport gehen wird. Der Besitzer und sein Reiter haben für das 17-jährige Olympiapferd den […]

» weiterlesen
Mathis Schwentker & Louis Vuitton

Schwentker, Jonigkeit und Auffarth sind im Finale

Nach der zweiten Qualifikation zum Berufsreiterchampionat in Bay Oeynhausen stehen auch die drei Finalisten fest, die um den Titel mit Pferdewechsel reiten werden. Dies sind Mathis Schwentker, der mit Louis Vuitton die zweite Prüfung gewinnen konnte, Leonie Jonigkeit mit dem Westfalen Hengst Dede v. Dollar Dela Pierre sowie die Weltmeisterin der Vielseitigkeit, Sandra Auffarth, und […]

» weiterlesen
Hans-Thorben Rüder & Upsala

Hans-Thorben Rüder hat den Berufsreitertitel fest im Visier

In Bad Oeynhausen steht an diesem Wochenende das Deutsche Championat der Berufsreiter auf dem Programm. Die erste Qualifikation konnte Hans-Thorben Rüder aus Fehmarn für sich entscheiden, mit der Holsteiner Stute Upsala v. Quite Capitol/Caretino. Er siegte vor Henrik Griese, der die Westfalen Stute Lissbonia v. Lissabon/Polydor gesattelt hatte. Platz drei ging an Mathis Schwentker und […]

» weiterlesen
Beezie Madden & Breitling

Beezie Madden nimmt Anlauf auf Finalsieg

Einmal hat sie es schon geschafft, nun hat sie wieder alle beste Voraussetzungen: Beezie Madden, US-Amerikanerin, könnte ein zweites Mal das FEI Weltcup-Finale gewinnen. Die erste Finalwertung in Paris ging an Madden und ihren zwölfjährigen Quintero-Sohn Breitling LS. 2013, in Göteborg, stand die Amazone schon einmal mit Simon ganz vorne. Platz zwei in der ersten […]

» weiterlesen

Winningmood dreht seine letzte Runde

Winningmood gehört zu den erfolgreichsten Springpferden der letzten Jahre. Der 19-jährige Hengst von Luciana Diniz wird nun aus dem Sport verabschiedet. In Paris beim Weltcup-Finale an diesem Wochenende wird der Darco/Cassino-Nachkomme ein letztes Mal zu sehen sein. Ursprünglich kam der Schimmel mit dem Belgier Ludo Philippaerts in den Sport, wurde dann an Edouard de Rothschild […]

» weiterlesen

Olympiasieger Weltall lebt nicht mehr

Im Alter von 24 Jahren ist der Hannoveraner Wallach Weltall verstorben. Der Weltmeyer-Sohn wurde 2004 mit der deutschen Mannschaft bei den Olympischen Spielen Erster. Weltall erlitt eine Kolik, von der er nicht gerettet werden konnte. Weltallt wurde einst von Martin Schaudt auf der Hannoveraner Elite Auktion 1998 entdeckt. Später holten die beiden Weltrekorde, 2003 im […]

» weiterlesen

Zwei Fünf-Sterne-Turniere in der Schweiz weniger in 2018

Die Organisatoren der Longines Horse Show in Lausanne haben das Fünf-Sterne-Turnier für dieses Jahr abgesagt. Als Begründung werden die Weltreiterspiele in Tryon wie auch finanzielle Probleme genannt. Auch das Fünf-Sterne-Event in St. Moritz, das im August hätte stattfinden sollen, setzt in diesem Jahr aus.

» weiterlesen

Patrick van der Meer übernimmt Finalplatz von Emile Faurie

Eine weitere Absage für das Weltcup-Finale in Paris ist eingegangen: Der Brite Emile Faurie wird nicht mit Delatio reiten, da sich der 14-jährige Hannoveraner Hengst v. De Niro/Rubinstein eine leichte Verletzung zugezogen hat und man langfristig mit dem Hengst planen möchte. Nachrückerin wäre eigentlich Marcela Krinke aus der Schweiz gewesen, die allerdings ebenso abgesagt hat […]

» weiterlesen
Seite 2123...