Olympiazweiter Samuel Schatzmann lebt nicht mehr

Der frühere Schweizer Dressurreiter Samuel Schatzmann ist Anfang Oktober in seiner Heimat in Oftringen, Schweiz, verstorben, wie eurodressage.com meldet. Der Anwalt und Unternehmer wurde 61 Jahre alt. Mit dem Schwedischen Warmblüter Rochus gehörte Schatzmann zu der Schweizer Mannschaft, die 1988 in Seoul Silber gewann. Ein Jahr später bei der EM in Mondorf-Les-Bains in Luxembourg sowie 1990 bei der WM in Stockholm gewann er zudem Mannschaftsbronze.

Schatzmann hatte sich der westfälischen Zucht verschrieben und unterstützte das Landgestüt in Warendorf mit Hengsten – im Mai beendete er diese Zusammenarbeit allerdings. Immer wieder kaufte er Pferde in Münster-Handorf auf den Auktionen.

Zudem hatte der Schweizer für eine Zeit die Amerikanerin Lisa Wilcox beschäftigt als Trainerin auf seinem privaten Gestüt – und auch den Springreiter Pius Schwizer unterstützte er bereits mit zwei Pferden.