Niels Bruynseels & Gancia de Muze

Niels Bruynseels ohne Worte in Cannes

Sie sind so stark, die Belgier in dieser Global Champions Tour-Saison. Erneut siegte mit Niels Bruynseels ein Belgier in einem Grand Prix der Tour – und zwar in Cannes. Mit seiner flinken Gancia de Muze konnte er den Briten Scott Brash mit Hello Mr President auf Abstand halten. “Ich habe keine Worte”, so der Sieger. “Einen Grand Prix wie diesen zu gewinnen, bedeutet eine Menge für mich. Ich muss meinem Pferd danken. Das ist eins der besten Pferde, das ich in meinem Leben hatte.” Der Zweitplatzierte Scott Brash erzählte später: “Niels war zu schnell für mich – ich konnte ihn nicht einholen. Aber ich war happy, wie Mr President gesprungen ist.”

Platz drei ging an den Tour-Führenden Daniel Deußer (GER), der Calisto Blue gesattelt hatte: “Er ist sehr beständig. Ich habe ihn genommen, weil er in großen und kleinen Arenen, auf Gras oder Sand springen kann. Er ist sehr flexibel.”

Foto: LGCT/Stefano Grasso