Nieberg gewinnt Großen Preis von Schwerin

Von der Zeit hätte es nicht gereicht, aber da Lars Nieberg der einzige war, der im Stechen im Großen Preis von Schwerin fehlerfrei blieb, durfte er dann doch zur Siegerehrung ganz nach vorne treten: Mit der Holsteiner Stute Casallora gewann der Bereiter vom Gut Berl vor Jasper Kools mit dem Chacco-Blue-Sohn Chatto. Dritter in der Prüfung wurde Maximilian Schmid mit einem weiteren Chacco-Blue-Nachkommen, dem zehnjährigen Chacon.