Neue Pferde für Ward, Kenny und Springsteen

Der US-Springreiter McLain Ward stellte am Wochenende in Wellington ein neues Pferd vor. Mit Handy van HD v. Tinka’s Boy, die zuvor von Alberto Michan geritten wurde, kam Ward gleich drei Mal ohne Stangenfehler aus den Parcours in Florida. Die Stute – übrigens eine Tochter von Pieter Devos’ Spitzenstute Candy – wird McLain Ward von Tal Milstein und Ilan Ferder zur Verfügung gestellt.

Ein neues Pferd hat auch der Ire Darragh Kenny. Der ist nun mit der achtjährigen französischen Stute USA Normade unterwegs. Die Made in Semilly-Tochter wurde zuvor vor ihrem Besitzer Nicolas Paillot geritten und kurze Zeit von Yann Candele, der bereits ein 1,50 m-Springen beim CSI4* in La Coruna gewinnen konnte.

Ein Spitzenpferd aus Irland geht nun allerdings unter US-Flagge: RMF Zecilie. Die elfjährige Holsteiner Stute, die bislang von Denis Lynch erfolgreich geritten wurde und mit der er einen Sieg beim CSIO in Dublin feierte, ist nun unter Jessica Springsteen zu sehen. Die Acolord-Tochter und ihre neue Reiterin wurden gleich im Grand Prix in Wellington Neunte.

Künftig ohne die zehnjährige Stute Imke wird Abdel Said zurecht kommen müssen. Der Ägypter und Philippe De Balanada haben die Senaat-Tochter nach Frankreich verkauft.