Matt Williams muss sein Olympiapferd Valinski S abgeben

Der australische Springreiter Matt Williams wird künftig ohne sein Olympiapferd Valinski S auskommen müssen. Wie der weitere Weg des 14-jährigen Wallachs aussieht, so meldet es Noelle Floyd, sei unbekannt. Die Besitzer scheinen jedenfalls einen anderen Plan zu haben. Williams und das Pferd der Wyndmont Farm kamen in das Finale der Top 30 in Rio.

Der Australier, der in den USA lebt, möchte sich nun neue Pferde aufbauen und sucht derzeit auch neue Kunden.