Kristina Bröring-Sprehe setzt auf einen Desperados-Nachkommen

Ein neuer achtjähriger Desperados-Sohn steht im Stall von Kristina Bröring-Sprehe (GER). Die Mannschafts-Olympiasiegerin von Rio und Einzel-Dritte wird künftig Destiny OLD reiten, der zuvor von Sandra Nuxoll vorgestellt wurde. Im vergangenen Jahr war das Paar siegreich in der Nürnberger Burg-Pokal-Qualifikation von Redefin mit 76 Prozent und dann Finalist in Frankfurt in der Festhalle. Bisher habe sie immer einen Haken gefunden, wenn sie Pferde ausprobiert habe, so Bröring-Sprehe gegenüber dressursport-deutschland.de, bei Destiny aber habe alles gepasst. Und, so ergänzt die Reiterin, er habe die Einstellung von seinem Vater.

Bislang gehört der Oldenburger, der Sandro Hit zum Muttervater hat, dem Ehepaar Sandra und Norbert Nuxoll, nun ist die Familie Sprehe im Besitz von Destiny OLD.