Kathleen Keller löst sich vom heimatlichen Stall

Die deutsche B-Kaderreiterin Kathleen Keller verlässt ihr Zuhause in Luhmühlen, dort, wo sie zumindest die vergangenen fünf Jahre lebte. Seit 2014 leitete sie mit ihren Eltern Manuela und Dolf-Dietram Keller einen Ausbildungsstall. Doch nun wird die 27-Jährige, so meldet es die Reiter Revue, zum 1. Dezember mit zwölf Pferden nach Appen auf den Hof Etzer Heide, nicht weit von Hamburg, ziehen und sich selbstständig machen. Dolf-Dietram Keller hatte entschieden, nachdem das Ende des Pachtvertrages in Luhmühlen anstand, dass es Zeit für die Rente sei – und Kathleen Keller zog es eher in Richtung Hamburg. Dort wird sie aber weiter von ihren Eltern trainiert.