Jos Lansink operiert – keine achten Olympischen Spiele

Der belgische Spitzenreiter Jos Lansink wird nicht seine achten Olympischen Spiele in Folge bestreiten können. Er wurde gestern, wie equnews.com meldet, an der Prostata operiert, nachdem dort Tumorzellen gefunden wurden. “Ich wäre sehr gerne bei den Olympischen Spielen angetreten”, wird der Reiter zitiert, “aber im Moment ist der Sport Nebensache. Mein Hauptfokus liegt aktuell auf meiner Gesundheit. Es gibt einen wichtigeren Kampf im Moment zu gewinnen.”

Nach dem CHIO in Rotterdam an diesem Wochenende wird der Equipechef Dirk Demeersman seine zwei Einzelreiter nominieren. In Frage kommen Gregory Wathelet, Jerome Guery, Judy-Ann Melchior sowie Nicola und Olivier Philippaerts.