Isabell Werth holt den Sieg im Salzburger Grand Prix

Drei Richter hatten sie auf der eins, zwei nicht: Dennoch reichte es für Isabell Werth. Die Weltranglistenerste siegte im Grand Prix des Vier-Sterne-CDIs von Salzburg mit dem elfjährigen Westfalen Wallach Quintus v. Quaterback. Mit 71,370 Prozent war sie die Beste vor der Österreicherin Victoria Max-Theurer, die den neunjährigen Rock Forever-Nachkommen Rockabilly gesattelt hatte. Die beiden erhielten 70,435 Prozent. Matthias Alexander Rath war mit Foundation v. Fidertanz am Start und wurde mit 69,957 Prozent Dritter.