Isabell Werth gewinnt Flutlicht-Kür von Perl-Borg

“Es war ein Super-Feeling da drin zu reiten”, freute sich Isabell Werth kurz nach ihrer Kür auf dem Peterhof unter Flutlicht. Mit starken 81,750 Prozent siegte sie mit ihrem EM-Pferd Don Johnson, der in Aachen nur knapp die Medaille verpasste. Bereits im vergangenen Jahr stand die Rheinbergerin in der Kür von Perl-Borg ganz vorne. Gespannt warteten alle auf den zweiten Auftritt vom jungen Cosmo. Der achtjährige Niederländer und Sönke Rothenberger hatten bereits im Grand Prix – dem ersten des Pferdes – überrascht und ließen auch in der Kür niemanden unenttäuscht. Mit 78,85 Prozent landeten sie auf dem zweiten Platz. Mit 76,825 Prozent wurde Patrik Kittel aus Schweden mit Delaunay Dritter.