Irischer Sieg im Hickstead Derby

Ein Ire war es, der in diesem Jahr das Hickstead Derby für sich entscheiden konnte: Trevor Breen und der irische Wallach Loughnatousa W B blieben als Einzige fehlerfrei über den schweren Kurs. Gleich fünf Reiter wurden an Position zwei gelistet, die alle mit einem Fehler ins Ziel kamen: vier Briten, ein Ire – und wohlgemerkt vier irische Pferde unter den weiteren Spitzenplatzierungen. Ähnlich wie auch beim Hamburger Derby sind beim Hickstead Derby überwiegend Spezialisten am Start, die den Ritt über die Naturhindernisse wagen.