Frederic Wandres & Duke of Britain

Herzogliche Vorstellung im Louisdor-Preis von Hagen

Wie es sich für einen Duke (Herzog) of Britain gehört, gab er den Ton an: Bei Horses & Dreams in Hagen a.T.W. setzte sich in der Qualifikation des Louisdor-Preises der Hannoveraner Wallach aus britischer Zucht mit seinem Reiter Frederic Wandres an die Spitze. Mit 74,372 Prozent siegte das Paar auf der Etappe, wo sich der Duke of Britain Zuhause fühlt – denn der Dimaggio-Nachkomme ist im Besitz des Hofes Kasselmann. Platz zwei und drei ging an die vielseitigste Reiterin im Feld, Ingrid Klimke. Mit der Rheinländer Stute Geraldine v. Fürst Grandios wurde sie mit 73,000 Prozent Zweite, mit dem Hannoveraner Hengst Franziskus v. Fidertanz Dritte (72,116 Prozent).

Foto: Karl-Heinz Frieler