Henrik von Eckermanns Cantinero verletzt

Vergangenes Wochenende in Hong Kong konnte Cantinero von Henrik von Eckermann nicht mehr im Großen Preis starten, weil er sich eine leichte Verletzung zugezogen hatte. In Schweden wurde der Cento-Sohn genauer untersucht und nun zeigte sich, dass sich der 14-jährige Wallach über dem Griffelbein verletzt hatte. Offensichtlich muss das in der Nacht passiert sein, wie Henrik von Eckermann gegenüber Tidningen Ridsport sagte. Cantinero bekommt nun Medikamente und der Tierarzt zeigte sich bereits zufrieden mit der Heilung. Der schwedische Springreiter rechnet damit, mit Cantinero beim Weltcup-Finale in Göteborg wieder dabei zu sein.