Sönke Rothenberger & Cosmo

Hagen: Rothenberger vor Weltranglisten-Eins Werth

Sönke Rothenberger und sein Supertalent Cosmo, der zehnjährige KWPN Wallach, der im vergangenen Jahr in Rio zum Gold-Team gehörte, starten aussichtsreich in die neue Saison. Mit 77,620 Prozent setzten sie sich im Grand Prix der Special-Tour bei Horses and Dreams an die Spitze – und noch vor die Dauersiegerin Isabell Werth, die mit Emilio 76,940 Prozent bekam. Der Reiter aus Hessen merkte an: “Cosmo war sehr frisch, schon beim Abreiten und auch in der Prüfung selbst. Aber er ließ sich sehr gut kontrollieren.” Dritte im Grand Prix wurde Fabienne Lütkemeier mit dem Florestano-Sohn Fabregaz – dieses Paar wurde mit 75,700 Prozent bewertet.

Foto: Stefan Lafrentz