Steve Guerdat & Corbinian

Guerdats Weltcup-Sieger Corbinian im Ruhestand

Es war eine Überraschung, als Corbinian 2016 mit Steve Guerdat das Weltcup-Finale gewinnen konnte. Nun wird der Cornet Obolensky-Sohn im Alter von 13 Jahren bereits in den Ruhestand verabschiedet. Der Schweizer erklärte World of Showjumping, dass sich Corbinian nach Bordeaux nicht mehr motiviert angefühlt habe, als habe er keine Lust mehr am Springen. Deswegen habe er die Besitzer nach einer Pause gefragt. Corbinian ging zu Philippe Le Jeune an die See für einige Monate, aber auch nach der Pause sei kaum eine Veränderung da gewesen. Deswegen startete Steve Guerdat zunächst in kleinen Prüfungen mit ihm. Ein halbes Jahr, wieder um zu sehen, ob sich etwas verändert. “Er hat sich nicht wesentlich verbessert”, so Guerdat. “Wenn ich das Gefühl habe, dass ein Pferd nicht motiviert ist, dann sollte man ihn auch nicht mit ihm in den Sport gehen.”

Im Einverständnis mit der Besitzerin wurde daher nun entschieden, Corbinian frühzeitig zu verrenten. Bei Sabina Cartossi wird der Weltcup-Sieger seine Rente verbringen.

Foto: Karl-Heinz Frieler