Guerdat darf wieder starten – vorläufige Sperre aufgehoben

Die FEI hat die vorläufigen Sperren der beiden Schweizer Springreiter Steve Guerdat und Alessandra Bichsel nach den vorläufigen Anhörungen vor dem FEI Tribunal Ende vergangener Woche heute wieder aufgehoben. Beide Reiter, so heißt es, konnten wissenschaftliche Beweise erbringen, dass die positiven Dopingbefunde durch eine mögliche Kontamination im Futter zustande kamen. Beim Olympiasieger Steve Guerdat wurden die Pferde Nino des Buissonnets und Nasa in La Baule, bei Allesandra Bichsel das Pferd Charivari KG in Deauville positiv getestet.
Während die vorläufige Sperre der Reiter aufgehoben wurde, hält die Sperre von zwei Monaten für die drei Pferde an. Die Beantragung der Aufhebung der Pferdesperre wurde vom FEI Tribunal abgelehnt mit der Begründung, dass die verbotenen Substanzen in den Pferden gewesen seien und es in dem Fall egal sei, woher die verbotenen Substanzen kommen.
Die Aufhebung der Sperren ist noch keine Entscheidung für die Fälle an sich – die wird im weiteren Prozessvorgang getroffen.