Ehemaliger Olympiateilnehmer und US-Coach Frank Chapot lebt nicht mehr

Der sechsfache Olympiateilnehmer und US-Springcoach Frank Chapot ist am 20. Juni friedlich im Alter von 84 Jahren in Bound Brook, NJ, gestorben. Fünf Jahrzehnte lang spielte Frank Chapot eine wichtige Rolle für das US Team, als Reiter und Trainer. 1956 war er das jüngste Teammitglied bei den Olympiscihen Spielen bei seinem Debüt. Insgesamt nahm er an fünf Spielen teil, gewann Silber mit dem Team in Rom 1960 und auch in München 1972. Bronze im Einzel gewann er 1974 bei der WM. Er gehörte zur Mannschaft bei unglaublichen 46 siegreichen Nationenpreiseinsätzen.

Nach seiner eigenen Karriere wurde Chapot Teamcoach der US-Reiter, und zwar für 24 Jahre. Unter seiner Equipechef-Rolle wurden neun olympische Medaillen gewonnen und neun Medaillen bei Pan-Amerikanischen Spielen.