David O’Connor tritt als Technischer Berater in den USA zurück

Der US Reitsportverband hat den Rücktritt seines Technischen Beraters in der Vielseitigkeit, David O’Connor, bekannt gegeben. Murray Kessler, Präsident des Verbandes, betonte, dass O’Connor den US Reitsport und speziell die Vielseitigkeit über viele Jahre vorangebracht habe. Schweren Herzens würden sie den Rücktritt akzeptieren, aber gleichzeitig den Wunsch unterschützen, den O’Connor hat. Der möchte nämlich künftig bei der FEI im Risk Management mitarbeiten und somit das Risiko im Sport minimieren.

David O’Connor gewann 2000 in Sydney Einzelgold bei den Olympischen Spielen und war von 2004 bis 2012 Präsident des US-Reitsportverbandes. Seit 2012 ist er Technischer Berater der Vielseitigkeit gewesen.  In dieser Zeit verbesserte er die technischen Fähigkeiten der US-Reiter deutlich. Auch O’Connor betonte, dass ihm die Entscheidung schwer gefallen sei. Doch er wolle nun dem Sport im Gesamten helfen, bei den Veränderungen mitwirken im besten Interesse von Reitern, Pferden und Besitzern.