Danielle Heijkoop gewinnt WDM Kür vor Cornelissen

Eine Überraschung gab es in der WDM-Kür in Mechelen: Die Niederländerin Danielle Heijkoop und Siro NOP siegten in der Prüfung vor den favorisierten Adelinde Cornelissen und Patrik Kittel. Mit einer schönen Piaffe und Passage-Tour, guten Pirouetten und Übergängen setzten sich die beiden an die Spitze. Ein kleiner Fehler in den Einerwechseln fiel bei den vielen Höhepunkten nicht ins Gewicht. 83,000 Prozent erhielt das Paar – persönlicher Rekord! Die Siegerin erzählte: “Gestern hatte ich einige Fehler und ich hoffte, dass es heute besser werden würde – und das wurde es!”

Platz zwei ging an die Siegerin aus dem Grand Prix, Adelinde Cornelissen mit Jerich Parzival NOP, der an diesem Tag etwas guckig war. Die Kür war wie immer mit Höhepunkten gespickt, doch es reichte nicht zum ersten Platz. 82,050 Prozent waren es für die beiden. Platz drei ging an den Schweden Patrik Kittel mit Watermill Scandic HBC. Einen teuren Fehler hatte das Paar in der doppelten Pirouette zum Ende der Prüfung. “Er hat irgendwas in der Ecke gesehen”, erklärte der Reiter später. 77,600 Prozent bekamen sie von den Richtern.

In Mechelen endete das Titelsponsoring der Axel Johnson Group bei der World Dressage Masters.