Christian Ahlmann & Clintrexo

Christian Ahlmann führt das deutsche Quartett an

Was für ein Erfolg aus deutscher Sicht beim Großen Preis der Stadt Münster beim Turnier der Sieger: Die besten, die die letzten Jahre immer wieder zu den Championatsteams gehörten, machten das Rennen unter sich aus. Eine schon nicht mehr einzuholbare Zeit – so glaubte man – nämlich die von Marcus Ehning und Funky Fred v. For Pleasure wurde am Ende von Christian Ahlmann und dem neunjährigen Hengst Clintrexo Z v. Clintissimo überboten. Platz drei ging an Philipp Weishaupt mit der elfjährigen französischen Stute Asathir. Auch auf Platz vier war Deutschland vertreten, durch Lars Nieberg und Foster v. For Edition.

Foto: Karl-Heinz Frieler