Sally Corscadden führt die irischen Buschreiter nach Tokyo 2020

Der irische Reitsportverband hat Sally Corscadden als neue Direktorin des High Performance-Kaders verkündet. Damit ist sie auch Chef d’Equipe. In ihrer Funktion ist Sally Corscadden verantwortlich dafür, die Ziele für die Olympischen Spiele in Tokyo 2020 zu erreichen. Sie wird für die Planungen zuständig sein, die Sichtungen und die Auswahl auf internationalem Niveau für EM, WM […]

» weiterlesen
Sandra Auffarth & Opgun Louvo

Griffelbeinbruch bei Sandra Auffarths Opgun Louvo

Der 15-jährige Selle Francais Wallach Opgun Louvo von Sandra Auffarth hat sich das Griffelbein gebrochen. Die Reiterin schreibt auf ihrer Facebook-Seite, dass das nicht dramatisch sei, aber die Saison für beide später als geplant beginnen würde. “Wolle passt dieses natürlich gar nicht, da er bereits in guter Kondition war”, so Auffarth. Mit “Wolle”, wie der […]

» weiterlesen
Julia Krajewski

Wiesbaden wird Station der Event Rider Masters

Die Vielseitigkeitswettbewerbe beim Internationalen Wiesbadener PfingstTurnier sind anders, das waren sie immer schon: ganz nah und mittendrin. 2017 locken sie mit einer weiteren Spezialität. Das PfingstTurnier wird Station der Vielseitigkeitsserie Event Rider Masters (ERM)! Das Preisgeld wird auf 60.000 Euro aufgestockt. Die Vielseitigkeitsstrecke führt durch den idyllischen Schlosspark direkt am Rhein der hessischen Hauptstadt – […]

» weiterlesen

Kitty Kings EM-Pferd künftig unter Tom McEwen

Das Championatspferd der britischen Vielseitigkeitsreiterin Kitty King, Persimmon, wird künftig vom 25-jährigen Tom McEwen geritten. Kitty King und der jetzt zwölfjährige AES Wallach gehörten 2015 zum Silberteam bei der EM in Blair Castle und verpassten auf Rang vier nur ganz knapp die Medaillen. Für Rio waren sie auf der Longlist. Seit April im vergangenen Jahr […]

» weiterlesen

Tim und Martin Lips gründen erstes kommerzielles Vielseitigkeits-Team

Tim Lips und der ehemalige niederländische Bondscoach Martin Lips, Vater von Tim, haben das erste kommerzielle Vielseitigkeitsteam weltweit gegründet. Der Name: Bavaria 0.0 – das nämlich ist der Sponsor (ein niederländisches Bier). Ziel des Teams ist es, talentierten Vielseitigkeitsreitern eine Plattform für den großen internationalen Sport zu bieten mit Ziel Tokyo 2020. Das aktuelle Team […]

» weiterlesen

Ludwig Svennerstal verkauft sein Olympiapferd

Der schwedische Vielseitigkeitsreiter Ludwig Svennerstal hat sich von seinem Olympiapferd Aspe getrennt. Die junge irische Reiterin Michelle Kenny wird Aspe übernehmen. Die erst neunjährige Holsteiner Stute v. Singulord Joter war im vergangenen Jahr in Rio mit ihren acht Jahren bei ihrem Vier-Sterne-Debüt die beste im schwedischen Team – die beiden belegten Platz 27 im Einzel. […]

» weiterlesen
Boyd Martin & Welcome Shadow

Boyd Martin macht das Triple in Wellington

Der US-Amerikaner Boyd Martin feierte den dritten Sieg in Folge bei der $100.000 Land Rover Vielseitigkeit in Wellington im Palm Beach International Equestrian Center. Mit 27,3 Punkten beendete er die Prüfung mit Welcome Shadow, einer zwölfjährigen Stute. Buck Davidson und Petite Flower wurden mit 30,9 Punkten Zweite. Doug Payne und Vandider kamen mit 34,2 Punkten […]

» weiterlesen

Paul Tapners Vier-Sterne- und WM-Pferd Kilronan ist tot

Kilronan, Vier-Sterne-Pferd des australischen Vielseitigkeitsreiters Paul Tapner, ist gestern im Alter von 16 Jahren eingeschläfert worden. Die Gesundheit des irischen Sportpferdes hatte sich über den Winter massiv verschlechtert – Kilronan hatte große Probleme mit dem Rücken und dem Zentralnervensystem. Seit 2009 war der Schimmel im Stall von Tapner, der für sein großes Talent und seinen […]

» weiterlesen
Bettina Hoy & Designer

Überraschende Trainerverkündung: Bettina Hoy coacht die niederländische Vielseitigkeits-Equipe

Nach dem unerwarteten “Aus” von Martin Lips als niederländischem Bondscoach der Vielseitigkeitsreiter gibt es nun eine ebenso überraschende Nachfolgerin: Die deutsche Buschreiterin Bettina Hoy wird das Traineramt der niederländischen Vielseitigkeitsreiter übernehmen. Die vierfache Deutsche Meisterin und dreifache Olympiateilnehmerin mit Mannschaftsbronze in Los Angeles wird in diesem Jahr noch selbst ihren Sport ausführen und dies mit […]

» weiterlesen

Kein Geld mehr da: Aus für CICO Fontainebleau

Das CICO Fontainebleau in Frankreich im März war ein beliebter Einstieg für viele Buschreiter in die neue Saison. Im vergangenen Jahr war es der später Olympiasieger Michael Jung, der mit seinem Spitzenpferd Sam, den Sieg aus der Prüfung davon tragen konnte. In diesem Jahr wird das nicht möglich sein, denn das CICO Fontainebleau wurde abgesagt. […]

» weiterlesen
Seite 1123...