Isabell Werth & Bella Rose

Bella Rose läuft sich für Tryon warm

Es ist der stärkste Grand Prix-Auftritt, den die 14-jährige Bella Rose nach ihrer Verletzungspause hingelegt hat: In Cappeln siegte die Westfalen Stute unter Isabell Werth im Grand Prix mit 79,500 Prozent. Es wird vermutlich kein Vorbeikommen an der Belissimo M-Tochter für die Weltreiterspiele in Tryon geben. Ein solches Ergebnis hatte sie nicht in Fritzens und auch nicht in Aachen erreicht. Platz zwei ging an die Britin Laura Butler mit Rubin al Asad (71,326 Prozent), Dritte wurde die Niederländerin Marlies van Baalen mit dem zwölfjährigen Johnson-Sohn Ben Johnson (70,609 Prozent).

Foto: Lafrentz