Badminton-Kurs wird an manchen Stellen vereinfacht

Nachdem im vergangenen Jahr in Badminton nur 32 Paare das abschließende Springen erlebten, weil der Geländekurs zu viele Anforderungen stellte, soll der 2015er-Kurs, so meldet es Horse&Hound, an der Hauptfehlerquelle (rund um das Hindernis Vicarage Vee) einfacher werden. Giuseppe Della Chiesa aus Italien war im vergangenen Jahr zum ersten Mal der Kurs-Designer, blickt allerdings auf Badminton zurück als Technischer Delegierter in den Jahren 2008 bis 2010. Mit 38,6 Prozent, die die Prüfung beendeten, setzte er einen Rekord in Sachen niedrigste Rate. Nun wird er also das zweite Jahr in Folge für den Kurs verantwortlichen zeichnen.