Scott Brash & Hello Sanctos

Ausnahmepferd Hello Sanctos im Ruhestand

Der britische Springreiter Scott Brash verabschiedet sein Spitzen- und Ausnahmepferd Hello Sanctos in den Ruhestand. “Ich habe davon geträumt, ein Springreiter zu werden – und es war Sanctos, der mir diesen Traum wahr gemacht hat. Er hat so viele Grand Prix gewonnen. Die Verbindung, die wir in der Arena hatten… Es gab Dinge, die ich in der Arena machen konnte, davon können andere nur träumen… Nach einer unglaublichen Reise zusammen haben meine Besitzer und ich entschieden, dass es an der Zeit ist, den legendären Hello Sanctos in Rente zu schicken.”

Der heute 17-jährige BWP Wallach gewann mit Scott Brash als bislang einziges Pferd den Rolex Grand Slam der Springreiter, angefangen mit dem Sieg im Großen Preis von Genf 2014 und dem Erfolg in Aachen ein Jahr später. Doch nach seinem Sieg im Großen Preis von Spruce Meadows 2015 hörte man nicht mehr viel von dem Ausnahmepferd, der zudem 2012 mit dem britischen Team in der Heimat Gold bei den Olympisichen Spielen gewannn. In Genf am 14. Dezember wird der Wallach v. Quasimodo van de Molendreef aus dem Sport feierlich verabschiedet.

Foto: Frieler