Helen Langehanenberg & Suppenkasper

Auf den Grand Prix folgt der Kür-Sieg für Langehanenberg und Suppenkasper

An den Namen “Suppenkasper” wird sich der ein oder andere in der Zukunft sicherlich gewöhnen müssen. Der erst neunjährige KWPN Wallach ist Helen Langehanenbergs neues Grand Prix-Pferd – sie hat den Spielberg-Sohn auf dieses Niveau gebracht. Bei ihrem ersten internationalen Auftritt an diesem Wochenende in Cappeln konnten sie den Grand Prix schon für sich entscheiden und nun auch die Grand Prix Kür. Mit 75,975 Prozent setzte sich das Paar an die Spitze vor Kathleen Raine mit Breanna (73,050 Prozent). Dritte wurde die Norwegerin Isabel Freese mit dem KWPN Hengst Bordeaux v. Gribaldi (72,425 Prozent).

Foto: Karl-Heinz Frieler