Isabell Werth & Emilio

Auch in Balve ist Isabell Werth die Nummer eins

Jetzt tritt sie schon nicht mit ihrer Erstwahl Weihegold OLD an und nur mit der “Zweitbesetzung” Emilio und trotzdem ist an Isabell Werth kein Vorbeikommen. Das musste bei der Deutschen Meisterschaft in Balve nun auch Sönke Rothenberger erfahren, der mit Cosmo, einem zehnjährigen KWPN Wallach, eins der weltbesten Pferde unterm Sattel hat. Der Van Gogh-Sohn allerdings hatte einen Aussetzer im Grand Prix, scheute einmal im Übergang von der Piaffe zur Passage und so war der Abstand am Ende doch groß zur Siegerin. Miti 79,700 Prozent wurde Rothenberger Zweiter, während Werth und der Ehrenpreis-Sohn mit 82,060 Prozent eine fette Bestmarke ins Viereck legten. Hubertus Schmidt und Imperio wurden mit 76,340 Prozent Dritte vor Dorothee Schneider mit Sammy Davis jr (76,040 Prozent). Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften sind vor allem deswegen so spannend, weil das Team für die Euro zwei Plätze bereit hält, nachdem Dorothee Schneider auf Showtime verzichten muss und auch Kristina Bröring-Sprehe und Desperados für die EM ausfallen.

Foto: Stefan Lafrentz