Arthur Gustavo Da Silvas Spitzenpferd in die USA verkauft

Der Schweizer Springreiter Arthur Gustavo Da Silva hat sich von dem elfjährigen belgischen Hengst Inonstop van’t Voorhof getrennt. Der Nonstop-Sohn stand im Besitz des Reiters zusammen mit der Belgierin Myriam Huyghebaert. Wie Da Silva erklärte, habe er ein gutes Angebot erhalten. Eine Amateurreiterin aus den USA wird künftig im Sattel des Hengstes sitzen. Da Silva selbst setzt nun auf seine Nachwuchspferde, will den Anschluss an die Weltspitze aber nicht verlieren. Mit Inonstop wurde er in diesem Jahr Zweiter im Großen Preis von St. Gallen und war Ersatzreiter für die Weltreiterspiele 2018.

Quelle: pferdewoche.ch