Anna-Julia Kontio & Fardon

Anna-Julia Kontio künftig für J.S. Sportpferde tätig

Vor einigen Jahren bereits machte Anna-Julia Kontio von sich Reden, als sie über ihre Zeit im Stall bei Thomas und Martin Fuchs auf den ersten größeren Turnieren Fuß fasste. Mit Fardon gehörte die Finnin sogar zum WM-Aufgebot 2014 in der Normandie. Im Oktober 2016 wurde bekannt, dass sich die Wege von Kontio und Fuchs trennen. Die 26-jährige Amazone entschied sich für die Rückkehr in ihre Heimat und eine Reitpause. Nun allerdings hat sie eine neue Beschäftigung: Sie wird bei J.S. Sportpferde anfangen. Mitte Februar wird die Arbeit bei Jochen Scherer in Neunkirchen-Seelscheid in Deutschland für sie beginnen. “Das, was ich mache, mache ich immer hundertprozentig”, erzählt Kontio. “Ich freue mich sehr auf neue Pferde und darauf, wieder zu reiten.” Die ersten Turniereinsätze von Kontio sollen im März in Arezzo erfolgen.

Foto: Stefan Lafrentz