Anabel Balkenhol und Dablino FRH stehen in Hamburg vorne

Ganz fehlerfrei war der Grand Prix von Anabel Balkenhol (GER) und Dablino FRH in Hamburg beim Derby nicht. Fehler in den Einerwechseln und die ein oder andere Kleinigkeit ließen sie nicht auf die Punkte kommen, die das Paar sonst bekommen kann. Aber der Sieg war es am Ende doch. Mit 74,880 Prozent setzte sich Balkenhol durch. Die Russin Inessa Merkulova und der elfjährige Trakehner Wallach Mister X kamen auf Rang zwei (74,100 Prozent). Morgan Barbancon Mestre und Vitana V v. Donnerhall wurden Dritte (71,640 Prozent).