John Whitaker & Argento

Zweites englisches Spitzenpferd kommt bei EM nicht zum Einsatz

Großbritannien scheint derzeitig seine Olympia-Chancen selbst zu minimieren. Bei der EM in Aachen müssen sie sich noch für Rio qualifizieren. Doch nach der Absage von Scott Brash mit seinem Spitzenpferd Hello Sanctos, der lieber beim Rolex Grand Slam in Calgary an den Start gehen soll, hat nun auch John Whitaker eine Absage für seinen Argento erteilt. Gegenüber Horse & Hound erzählte der Zweitplatzierte von der gestrigen Global Champions Tour in London, dass Argento ein fantastisches Pferd sei, aber kleinere Arenen bevorzuge. Auf großen Rasenplätzen seit er nicht so gut – und Aachen sei ein besonderer Platz. “Ich möchte nicht sein Herz brechen mit etwas, wo er sich nicht wohl fühl – und er versucht immer alles zu geben”, so der Brite. Mit Argento war Whitaker nicht nur gestern Zweiter in London, sondern zuvor schon in Monaco, war außerdem Doppelnull im Nationenpreis von Rom und gewann den Gucci Gold Cup in Shanghai im Februar sowie den Großen Preis.

Foto: Stefano Grasso/LGCT