Tinne Vilhelmson-Silfven & Don Auriello

Zweiter Sieg für Vilhelmson-Silfven und Don Auriello in Wellington

Mit viel Balance und Präzision konnte die Schwedin Tinne Vilhelmson-Silfven mit ihrem Spitzenpferd Don Auriello nun auch die Grand Prix Kür beim Adequan Global Dressage Festival in Palm Beach für sich entscheiden. 80,450 Prozent erhielt das Siegerpaar, während die Amerikanerin Laura Graves mit Verdades erneut Zweite wurde (78,250 Prozent). Charlotte Jorst (USA) und Kastel’s Nintendo wurden mit 74,375 Prozent Dritte.

Die Siegerin war entsprechend glücklich mit dem Comeback ihres Stars im Stall, der zum ersten Mal nach der EM in Aachen wieder im Prüfungsviereck zu sehen war: “Beide Prüfungen zu gewinnen, macht mich happy. Es hat so viel Spaß gemacht. Ich liebe es, dieses Pferd zu reiten, es ist eine großartige Zeit.”

Laura Graves & Verdades

Laura Graves & Verdades

Eine starke Kür zeigte auch Laura Graves. Viel Risiko nahm sie und ihr 14-jähriger Wallach Verdades zeigte viel Power. “Heute haben wir einen großen Schritt gemacht”, so die Amerikanerin. “Ich lerne, wie man solch ein heißes Pferd in so einer Atmosphäre reitet. Ehrlich gesagt, hat es sich wie eine unserer besten Küren angefühlt. Ich glaube, wir waren mehr in der Musik als je zuvor. Damit habe ich immer gekämpft. Ich reite gerne schnell. Aber das geht natürlich nicht, wenn man dann immer vor der Musik ist. Deswegen lerne ich das.”

Fotos: © SusanJStickle.com.