Daniel Bachmann Andersen & Blue Hors Zepter

Zepter schlägt Desperados bei seinem Comeback

Schon seine ganze Karriere hatte der Hannoveraner Hengst Desperados kleinere Anlaufschwierigkeiten, wenn er aus einer längeren Pause wieder ins Turniergeschehen eingriff. Der De Niro-Sohn war zum letzten Mal in Hagen im Frühjahr zu sehen, jetzt kehrte er mit seiner Reiterin Kristina Bröring-Sprehe in Frankfurt nach Verletzungspause zurück. Im Grand Prix zeigte sich genau das bekannte “Problemchen”: Der 17-jährige war nicht immer im Takt in der Passage. Aber sonst wirkte der Hengst frisch. Platz zwei war es mit 76,891 Prozent. Der Sieg ging an den Dänen Daniel BAchmann Andersen mit dem Oldenburger Hengst Blue Hors Zepter v. Blue Hors Zack. Mit 78,543 Prozent zeigte der zehnjährige Hengst, welche Möglichkeiten er hat. Jessica von Bredow-Werndl und Zaire-E wurden mit 76,043 Prozent Dritte, Isabell Werth und Don Johnson FRH mit 75,087 Prozent Vierte.

Kristina Bröring-Sprehe & Desperados FRH

Kristina Bröring-Sprehe & Desperados FRH

Fotos: Karl-Heinz Frieler