Leon Melchior

Zangersheide-Gründer Léon Melchior ist tot

Eine traurige Nachricht ereilt die Reitsportwelt: Léon Melchior, Gründer des Gestüts Zangersheide in Belgien, ist am heutigen Tage im Alter von 88 Jahren verstorben. Das Gestüt in Lanaken und die Zucht waren seine große Passion, die er bis zum letzten Tage genoss, heißt es auf der Homepage von Zangersheide. In den 70er-Jahren begann Melchior zunächst mit einem kleinen Stall, der schnell größer wurde. Bald gehörte der Züchter zu den größten der Welt mit der eingetragenen Rasse “Zangersheide” und führte innovative Zuchtmethoden ein, wie den Embryotransfer und das Klonen. Léon Melchior war Offizier im Leopoldsorden, hatte das Ehrenzeichen für Verdienste der Stadt Maastricht, war Ehrenbürger der Stadt Lanaken, Ehrenvorsitzender des MVV und Gründer von 53 verschiedenen Unternehmen. “Mit ihm verliert die Familie ihren Patriarchen, die Geschäftswelt ein Vorbild und die Pferdewelt ihren Förderer. Der Verlust ist groß und von allen wird er vermisst werden”, heißt es weiter auf der Homepage. “Es ist die Erinnerung an ihn, die uns in dem Verarbeitungsprozess stärken wird.”