Nick Skelton & Big Star

Windsor: Abschied von Nick Skelton und Big Star – Sieg im GP für Kent Farrington

Was für ein emotionaler Tag bei der Royal Windsor Horse Show: Die britische Springsportlegende und Olympiasieger von Rio, Nick Skelton, und sein Gold-Pferd Big Star wurden aus dem Sport verabschiedet. Kein Auge blieb in dem Moment trocken, als der Sattel von dem KWPN Hengst, der als bestes Pferd der Welt gehandelt wurde, aber durch viele Verletzungspausen in seiner Karriere beeinträchtigt war, runter genommen wurde und die beiden eine Abschiedsrunde durch die Arena gingen.

Im Großen Preis, dem Rolex Grand Prix, war es die Nummer eins der Welt, Kent Farrington (USA), der mit dem Kannan-Sohn Sherkan D’Amaury seine momentane Stärke demonstrierte. Die beiden siegten vor dem Italiener Lorenzo de Luca und Halifax van het Kluizebos v. Heartbreaker sowie dem Briten Scott Brash mit Ursula. Farrington war überglücklich mit dem elfjährigen französischen Wallach: “Unglaublich. Er kommt erst langsam auf dieses Niveau, ich bin so begeistert.”

Foto: Revolution Sports + Entertainment